Das Penthouse – eine Form des exklusiven Wohnens

18 März 2011 von admin Kommentieren »

Bauen, den Traum vom Eigenheim verwirklichen, steht zurzeit so hoch im Kurs wie schon lange nicht mehr. Dabei träumen die meisten potentiellen Häuslebauer wohl am ehesten von einem Haus im Grünen. Aber auch für Freunde des Wohnens in der Stadt gibt es Formen des exklusiven Wohnens, die sowohl den Wunsch nach Ruhe und Entspannung als auch den Wunsch nach einem Heim mit viel Platz sowohl innen als auch auf einer Terrasse erfüllen.

Gemeint ist das so genannte Penthouse. Zugegebenermaßen ist ein Penthouse etwas ganz Besonderes. Ursprünglich bedeutet der Begriff, dass es sich um ein eigenständiges Haus auf dem Dach eines Hochhauses handelt, das keine direkte Verbindung zu diesem Haus hat. Mittlerweise versteht man aber auch luxuriöse Dachgeschoßwohnungen mit Terrasse unter dem Begriff Penthouse.

Der mögliche Bau eines Penthouses wird heute im Allgemeinen von Anfang an bei der Planung des Hauses, auf dessen Dach es entstehen soll, mit berücksichtigt. Der nachträgliche Bau ist nur dann möglich, wenn die Statik des „Trägerhauses“ entsprechend ausgelegt ist.

Ein Penthouse steht mit seinem Stil für Exklusivität. Die Räume sind meist Licht durchflutet und großzügig geschnitten. Die Einrichtung ist generell besonders hochwertig und unterstreicht den Hauch von Luxus. Es besitzt stets eine Terrasse, die häufig das gesamte Penthouse umgibt und von der aus man oft ein traumhaftes Panorama genießen kann.

Oft werden Penthouses als Eigentumswohnungen verkauft oder voll möbliert vermietet, sie sind also durchaus Objekte, die zur Geldanlage genutzt werden.
Für denjenigen, der gerne in der Stadt aber gleichzeitig auch im Grünen leben möchte, der das Besondere sucht und dabei auch über ein ausreichendes Budget verfügt, für den ist ein Penthouse eine überlegenswerte und attraktive Alternative. Bestand lange Zeit eher die Tendenz aus der Stadt weg zu gehen und am Stadtrand oder in umliegenden ländlicheren Gemeinden zu bauen, so zieht es heute wieder Viele zurück in die Städte. Allerdings wünscht man sich auch hier die Option, dem Lärm und der Hektik der Großstadt entfliehen zu können, gleichzeitig aber auch die Annehmlichkeiten einer großen Stadt, vornehmlich das kulturelle Leben direkt um die Ecke zu haben. Und was bietet sich in der Stadt, wo Grundstücke Mangelware sind und entsprechende Preise haben eher an als „in die Luft“ zu gehen und den bisher ungenutzten Raum auf dem Dach mit einer geschickten Architektur in Wohnraum zu verwandeln.

Die Möglichkeiten des modernen Hausbaus ermöglichen heute oft auch den nachträglichen Bau eines Penthouses. Allerdings bedarf es hier der genauen Beratung und der Planung durch einen erfahrenen Architekten. Für Bauherren, die gerne selbst Hand anlegen, bieten sich sicherlich bei der Phase des Innenausbaus Möglichkeiten; das ist aber sicher nur etwas für den sehr erfahrenen Spezialisten. Ansonsten überlässt man den Bau und den Ausbau seines Traumobjektes am besten erfahrenen Fachleuten, die den Traum vom eigenen Penthouse Realität werden lassen.

Werbung

Kommentare geschlossen.